Share on facebook
Facebook 0
Share on linkedin
LinkedIn 0
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Instagram Growth Hacking

Growth Hacking

Was ist Growth Hacking?

1. Definition

Growth Hacking ist eine Marketing Technik, in der bereits etablierte Online-Marketing-Methoden eingesetzt und mit innovativen Mitteln, sowie kreativen Strategien gekoppelt werden. Es geht primär um die Absatzsteigerung und den Wachstum der Nutzerzahlen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Marketing-Methoden wird bereits die Gestaltung des Produkts, die Distributionsstrategie und die Kommunikation dahingehend ausgerichtet. Growth Hacking wird vor Allem von Startups angewendet, da hier mit begrenzten finanziellen Mitteln große Ergebnisse erzielt werden können.

2. Beispiele

Ein Beispiel hierfür ist der kostenlose Webspace bei Dropbox. Lädt man einen Bekannten zur Plattform ein und dieser erstellt sich daraufhin ein Konto, dann bekommt man zusätzlichen kostenlosen Speicherplatz. Hierbei hat das Unternehmen das Werbebudget in die Produktentwicklung verlagert anstatt weiterhin in herkömmliche Marketingstrategien wie Search Engine Advertising zu investieren. Dank dieser Methode konnte Dropbox die Customer Acquisition Costs (ca. 200$ pro Neukunde) massiv senken und die Nutzerzahlen rapide steigern.

Ein ähnliche Growth Hacking-Methode hat das Unternehmen PayPal genutzt. Wie bei Dropbox spendierte das Unternehmen für jeden geworbenen Nutzer Zehn Dollar in die Tasche des Werbenden und des Geworbenen. Höchstwahrscheinlich ist diese Strategie kostengünstiger als eine herkömmliche Herangehensweise und mit ein Grund für den rapiden Anstieg der Nutzerzahlen von Paypal.

Das Startup Airbnb schaffte es sein Angebot über den amerikanischen Kleinanzeigenmarkt Craigslist auszuspielen und zeigte seine Produktpalette so über eine der größten Amerikanischen Webseiten kostenlos einer sehr großen Zielgruppe an. Anstatt nur etablierte Marketing Methoden zu verwenden, nutzt Airbnb den Traffic eines anderen Unternehmens, um dadurch potenzielle Kunden auf die eigene Plattform zu bewegen.

Eine Strategie zur Verbreitung des eigenen Kanals auf Instagram ist zum Beispiel die “1,80 Dollar Strategie” des Marketing-Genies Gary Vaynerchuk. Die Strategie beinhaltet das Verfassen relevanter Kommentare und das starten von Unterhaltungen unter anderen Beiträgen. Schafft man es in den Kommentaren von relevanten Beiträgen eine Unterhaltung ins Rollen zu bringen und mit den Unsern zu interagieren, steigt man seine Bekanntheit. Bis zu 90 Kommentare soll man pro Tag mit dieser Methode unter anderen Beiträgen verfassen.


Growth Hacking auf Instagram

1. Research

Growth Hacking funktioniert nur dann, wenn das Produkt einer relevanten Personengruppe präsentiert wird bzw. im Zuge dessen der Content an Plattform und Zielgruppe angepasst ist. Im ersten Schritt sollte man sich Gedanken über die passende Zielgruppe machen und diese ausreichend analysieren. Danach sollte man sich überlegen, wie man die Ansprache gestalten möchte. Hier macht es Sinn sich etablierte Accounts zum Beispiel zu nehmen:

  • Welche Inhalte werden ausgespielt?
    Werden Bilder oder Videos gepostet, welche Länge haben die Videos, welche Stimmung wird erzeugt?
  • Was vermitteln die Texte und wie sind sie formuliert?
    Welche Länge haben die Texte, welche Wörter (Art der Adjektive usw.) werden verwendet und welche Aussage wird getroffen?
  • Welche Beiträge haben die meisten Interaktionen und welche Hashtags werden oft genutzt?
  • Gibt es eine Call-To-Action?
2. Content Creation

Nach der Markt- bzw. Mitbewerber Analyse folgt die Erstellung und Planung eigener Creatives. Dazu gehört die Auswahl des Inhalts, die passende Wortwahl und ein längerfristiger Redaktionsplan. Letztere gibt der Content Erstellung einen zeitlichen Rahmen, dient ggf. der Verteilung der Verantwortlichkeit im Hinblick auf die Erstellung und schafft einen operativen, sowie strategischen Überblick der Content Planung. Wichtig hierbei ist Beständigkeit. Postet man regelmäßig und über einen längeren Zeitraum, werden Kunden beziehungsweise Follower an die Marke gebunden und die Wahrscheinlichkeit weiterer Interaktionen steigt. Im Internet sind einige Programme zur Content Planung zu finden, die aber häufig sehr teuer sind. Außerdem gibt es Tools, die den richtigen Zeitpunkt für das posten anhand deiner Zielgruppe definieren

3. Hashtags

Hashtags spielen auf Instagram eine große Rolle und man sollte sie deswegen mit Bedacht auswählen. Witzige oder ironische Hashtags sind zwar für die Zielgruppe unterhaltsam, bringen aber keinen wirklichen Nutzen wenn es um die Steigerung der Fanbase geht. Den meisten Nutzen bringen also Hashtags, die für die Zielgruppe relevant sind, oft gesucht und genutzt werden. Insgesamt kann man pro Post 30 Hashtags nutzen. Es gibt allerdings einen Trick um diese Anzahl zu verdoppeln: Man kommentiere nach der Veröffentlichung einfach 30 weitere Hashtags unter den Post und diese werden ebenfalls berücksichtigt.

4. Growth

Die einfachste und kostengünstigste Variante zur Steigerung der Fanbase ist das interagieren mit den Abonnenten von anderen Kanälen. Dies funktioniert, indem man den Abonnenten von zielgruppenrelevanten Kanälen folgt und auf deren Content reagiert. Durch die Interaktion wird der eigene Kanal in den Benachrichtigungen der User angezeigt. In der Regel schaut der Nutzer, wer mit seinem Channel interagiert hat. Findet er nun für ihn relevante und interessante Beiträge auf dem eigenen Kanal, ist eine Interaktion oder ein Abonnement nicht unwahrscheinlich.
Cases


Learnings

In unserer Zeit auf Instagram haben wir einige Dinge über die Plattform gelernt.

  • Die Richtige Zielgruppe ist der Schlüssel
    Die Ereignisraten sind viel höher, wenn man die richtige Zielgruppe anspricht.
  • Mehr ist nicht unbedingt mehr.
    Der Fokus sollte auf der Qualität der Beiträge liegen und nicht auf deren Anzahl.
  • Dunkle Bilder und Videos performen schlechter als Farbenfrohe.
  • Das richtige Format zählt.
    Die Auswahl des richtigen Formates spielt eine wichtige Rolle. Quadratischer Content wird in der App beispielsweise größer angezeigt als das 16:9 Format.
  • Instagram Storys spielen eine immer größere Rolle auf Instagram.
    Das regelmäßige posten von interessanten und unterhaltsamen Storys wirkt sich sehr positiv auf die Interaktionen mit den Beiträgen aus.

Artikel

Spannende Informationen rund um Online Marketing und Webdesign.